03 62 56 - 222 40

Pultdach mit Photovoltaik – ideale Voraussetzungen für die Nutzung von Sonnenenergie

Die einheitliche Dachneigung sowie die verhältnismäßig große Dachfläche machen das Pultdach zum idealen Kandidaten für die Ergänzung mit einer Photovoltaikanlage. Die Module der Anlage lassen sich auf dieser Dachform relativ leicht montieren und bieten – sofern Richtung und Dachneigung passen – einen hohen Ertrag.

Wichtig für optimalen Strom Ertrag: Dachneigung und Dachausrichtung

Markantes Merkmal von Pultdächern ist die einseitige Neigung. Der Neigungswinkel beträgt in der Regel mindestens 11 Grad, kann aber im Grunde genommen variabel gestaltet werden. Genau diese beiden Aspekte – einseitige Neigung und variabler Neigungswinkel – sind entscheidend bei der Rentabilität der Pultdach Photovoltaik Anlagen.

jetzt

Optimal ist die Situation, wenn das Dach nach Süden hin geneigt ist und der Winkel mindestens 30 Grad beträgt. Die geografische Lage der Halle spielt ebenfalls eine Rolle, sprich: Je weiter nördlich die Halle mit Pultdach liegt, desto steiler muss der Neigungswinkel werden, um die Energie der Sonne optimal nutzen zu können. Allerdings ermöglicht allein die Ausrichtung nach Süden eine hohe Toleranz bzgl. des Neigungswinkels, da in dieser Position ohnehin eine intensive Sonneneinstrahlung vorliegt.

Das ideale Pultdach mit Photovoltaik Anlage

Wird bereits bei der Planung einer Halle mit Pultdach die Photovoltaik Planung integriert, lassen sich natürlich am einfachsten optimale Bedingungen schaffen, um maximale Energie Erträge zu erzielen. Da sich die Anlage aus vielen einzelnen Modulen zusammensetzt, können selbst sehr große Hallen bzw. Hallenkomplexe mit Solartechnik ausgestattet werden. Ein weiterer Vorteil, die Photovoltaikanlage bereits beim Hallenbau in die Planung aufzunehmen, zeigt sich bei statischen Anforderungen, denn die Aufbauten besitzen ein nicht zu unterschätzendes Gewicht.

Die Pultdach Photovoltaik Module werden dabei in der Regel mittels Aufständerung befestigt, d.h die Module werden mit einer Hilfskonstruktion aus Metall verbunden. Diese Methode bietet einerseits eine robuste Konstruktion, andererseits ermöglicht sie eine Kühlung der Module, was sich wiederum positiv auf deren Lebensdauer und Leistung auswirkt.

Sie haben weitere Fragen zum Thema Pultdach mit Photovoltaik? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gern zu den Möglichkeiten und Anforderungen für die Anlagen.

 

jetzt

Wir können, was Sie brauchen
Anfrage Stellen

nach oben